Chronik

1886: Gründung der Feuerwehr Halbenrain aufgrund zahlreicher Brände. Der Bau des Rüsthauses und der Ankauf eines Mannschaftswagens sowie zweier Handdruckspritzen waren durch Spenden und Sammlungen möglich.

1925: brannten hintereinander sieben Objekte durch Brandstiftung ab. Die Angst war so groß, dass Nachtwächter eingesetzt wurden.

1925 und 1927 wurden erstmals Feuerwehrfeste veranstaltet um neue Anschaffungen tätigen zu können. Mit dem Erlös aus den Festen konnte die erste Motorspritze angekauft werden.

Pumpe1 Pumpe2

Während des 2. Weltkrieges gab es eine Frauengruppe mit etwa zehn Mitgliedern.

Bei den letzten Kampfhandlungen im April 1945 wurde der Gerätestand geplündert und das Rüsthaus zerstört. Eine Spritze und der Turm blieben erhalten, damit waren auch einige hundert Meter Schläuche gerettet.

Dieser Umstand machte es der Feuerwehr Halbenrain möglich, einen Großbrand in Klöch zu verhindern. Es gab nämlich rundum keine intakte Wehr.

1948 wurde das erste Löschfahrzeug gekauft (ein englisches Wehrmachtsauto vom Typ Fordson)

1958 wurde beim ersten Bezirksfeuerwehrtag das neu erworbene LLF8 (Opel Blitz) gesegnet. Durch diese Neuanschaffung wurde die Vergrößerung des Rüsthauses notwendig.

 

Blitz

1961 wurde die erste automatische Tragkraftspritze gekauft.

Weitere finanziellen Mittel für die Anschaffung eines Tanklöschfahrzeug 1000 wurden durch eine große Holzsammelaktion aufgebracht.

1973, vor der Weihe dieses TLF, wurde zum Rüsthaus ein Schulungsraum zugebaut.

Die Katastrophenausrüstung wurde laufend ergänzt und erweitert.

1982 wurde das Rüstlöschfahrzeug RLFA 2000 gesegnet und mit Reinerlös aus einem Zweitagezeltfest mit vielen technischen Geräten ausgestattet.

Im Jahr 1984 wurde der Opel-Blitz gegen ein KLF - VW LT 45 ausgetauscht.

1988 wurde der vom Bezirksfeuerwehrverband Radkersburg zur Verfügung gestellte Ford-Taunus, welcher als Kdo-Fahrzeug fungierte, gegen ein MTF Ford Transit ausgetauscht.

1989: Beginn mit dem Bau des neuen Feuerwehrhauses. Nach 3-jähriger Bauzeit wurde es 1993 anlässlich des Bezirksfeuerwehrtages feierlich seiner Bestimmung übergeben.

Im Jahr 1996 wurde die seit 1961 in Verwendung stehende TS 8 gegen eine Tragkraftspritze der Marke Rosenbauer FOX TS 12 getauscht.

Das nicht mehr fahrtaugliche MTF wurde 1998 durch ein neues der Marke Ford Transit ersetzt.

2006 feiern wir 120 Jahre Freiwillige Feuerwehr Halbenrain.