Einsätze 2024

Türöffnung bei einer Wohnung in Halbenrain

16. April 2024 Alarmierung: Sirenenalarm um 15:58 Uhr Einsatzort: Halbenrain Dauer: ca. 45 min Mannschaftsstärke: 12 Mann Fahrzeuge: RLFA 2000, KLF, MTFA weitere Kräfte: Rettung Polizei   Am Dienstag dem 16.04.2024 wurde die FF-Halbenrain kurz vor 16:00 Uhr zu einer Türöffnung im Ortsgebiet von Halbenrain gerufen. In einer versperrten Wohnung wurde eine verunfallte Person vermutet. Die Wohnungstür konnte von den Kameraden mit einem Zweitschlüssel rasch für den Rettungsdienst geöffnet werden, leider konnte nur mehr der Tod der Person festgestellt werden.    

Weiterlesen »

BMA-Alarm in Halbenrain

25. März 2024 Alarmierung: Sirenenalarm um 06:03 Uhr Einsatzort: Mülldeponie Halbenrain Dauer: ca. 30 min Einsatzleiter: HBI Philipp Kern Mannschaftsstärke: 6 Mann Fahrzeuge: RLFA 2000, KLF   Am 25. März wurde die Freiwillige Feuerwehr Halbenrain um 06.03 Uhr mittels Sirene zu einem Brandmeldeanlagenalarm alarmiert. Bereits beim Eintreffen konnte ein Mitarbeiter des Betriebes Entwarnung geben, eine Wärmebildkamera löste durch den Betrieb des Radladers aus. Somit war kein Einsatz erforderlich und wir konnten wieder einrücken. Eingesetzt waren 6 Kameraden mit 2 Fahrzeugen.  

Weiterlesen »

Türöffnung in Halbenrain

21. März 2024 Alarmierung: Sirenenalarm um 07:15 Uhr Einsatzort: Halbenrain Dauer: ca. 45 minEinsatzleiter: HBI Philipp Kern Mannschaftsstärke: 5 Mann Fahrzeuge: RLFA 2000 weitere Kräfte: Rettung Polizei Die Kameraden der FF Halbenrain wurden am 21. März um 07:15 Uhr zu einer Türöffnung im Ortsgebiet von Halbenrain gerufen. Eine Mitarbeiterin des mobilen Pflege- und Betreuungsdienstes fand beim Besuch die Person im Inneren des Hauses gestürzt hinter einer Türe vor. Da ihr ein Öffnen der Türe unmöglich war, setzte sie die Rettungskette in Gang. Fünf Mann der FF Halbenrain unter Einsatzleiter HBI Philipp Kern mussten zuerst zwei Türen entfernen, um danach die Gestürzte gemeinsam mit der Besatzung des ebenfalls anwesenden Rettungswagens retten zu können. Die Person wurde von der Rettung ins LKH nach Bad Radkersburg gebracht. Der Einsatz war nach einer guten halben Stunde beendet und die Feuerwehr konnte wieder ins Rüsthaus einrücken.   Bericht und Foto: HBI d. V. Josef Baumgartner (Pressedienst BFVRA)

Weiterlesen »